Die Praxis

In meiner Praxis führe ich Interdisziplinäre Integrative Lerntherapie durch.
Bei diesem ganzheitlichen Therapieansatz betrachte ich, im Unterschied zur Nachhilfe, die Ursachen der Lernschwierigkeiten aus verschiedenen Fachrichtungen. Die frühkindliche Entwicklung, medizinische Aspekte, Motivation, Denkstil, Konzentrationsvermögen und Teilleistungsschwächen, aber auch die persönlichen Stärken des Kindes werden berücksichtigt. So finde ich heraus, welche Methoden am wirkungsvollsten helfen können, evtl. in Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten.
Dieses ganzheitliche individuelle Vorgehen ermöglicht langfristige schulische Erfolge und fördert die Persönlichkeit.

Praxis für Lerntherapie

Lerntherapie

Ich helfe bei:

  • Visuellen und auditiven Wahrnehmungsstörungen
  • Entwicklungsverzögerungen im Vorschulbereich
  • Legasthenie
  • Lese- oder Rechtschreibschwäche
  • Dyskalkulie
  • Rechenschwäche
  • ADHS
  • Konzentrationsproblemen
  • unklarer Händigkeit
  • Prüfungsängsten
  • und allen anderen Lernproblemen

Institut neues Lernen

Praxis für Lerntherapie

Methoden

Meine lerntherapeutische Arbeit beginnt, indem ich mit den Eltern ein ausführliches Erstgespräch über Schwangerschaft, Geburt und die bisherige Entwicklung des Kindes (=Anamnese) führe. So erkenne ich schon erste Zusammenhänge und kann bereits erste Tests durchführen. Auf dieser Grundlage berate ich die Eltern und erstelle für das Kind einen Behandlungsplan der die angepassten Methoden und Ziele enthält. (Dauer Erstgespräch: 1 Std.)

Im Anschluss daran kann das Kind zu einzelnen oder regelmäßigen Therapiestunden in meine Praxis kommen. (Dauer jeweils 45 Min mit oder ohne Eltern, nach Bedarf)

Die Methoden im Einzelnen

Wenn üben allein nicht genügt, biete ich mehr:

  • Ausführliches Erstgespräch mit Anamnese zur Ursachenfindung und Erstellen eines individuellen Therapieplanes
  • Legasthenietherapie / Lese- und oder Rechtschreibtraining
  • Dyskalkulietherapie / Rechentraining
  • Benaudira Hörtraining
  • Händigkeitstestung
  • Schreibtraining für Linkshänder
  • Lateralitätsbahnung - Brain-Gym
  • Konzentrationstraining nach dem Marburger Konzept
  • Meridian-Klopftechniken
  • Applied Kinesiologie
  • Spezielle Förderprogramme für entwicklungsverzögerte Kinder zur Vorbereitung auf das Lesen, Schreiben und Rechnen
Praxis für Lerntherapie

Hörtraining

Benaudira ist ein individuelles auditives Wahrnehmungstraining. Verschiede Lernprobleme, Hyperakusis, Tinnitus und Schwerhörigkeit lassen sich auf eine mangelnde Hörverarbeitung zurückführen.

Banaudira kann helfen bei:

  • Lese- und Rechtschreibschwäche
  • Konzentrations- und Aufmerksamkeitsproblemen – ADHS, ADS
  • Problemen beim Sprechen, Spracherwerb
  • Hyperakusis
  • Tinnitus
  • Schwerhörigkeit

Methode:

Im Rahmen der Untersuchung werden verschiedene Tests zur Beurteilung der Hörfähigkeit durchgeführt. Auf Basis der gewonnenen Ergebnisse wird für jeden Anwender eine genau auf seine Bedürfnisse zugeschnittene Trainings-CD produziert. Diese wird zu Hause täglich 10 Minuten über einen Kopfhörer gehört und so die Hörverarbeitung trainiert.

Nach 6 – 12 Wochen erfolgt eine weitere Testung und erneut wird eine angepasste CD entwickelt. Insgesamt besteht das Training aus 3 – 5 Durchläufen.

Institut neues Lernen

Benaudira

Benaudira bei LRS

Probleme mit dem Lesen und Rechtschreiben werden meistens als Lese-Rechtschreibstörung/Legasthenie bezeichnet. Diese Diagnosen lassen oft die Fragen nach den Ursachen offen.

Es gibt viele Gründe für die Entstehung einer LRS. Sehr häufig spielt dabei eine auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung (AVWS) eine wichtige Rolle.

Mögliche Hinweise auf eine auditive Ursache bei LRS:

  • Viele Fehler im Diktat trotz Übens
  • Verwechslung ähnlich klingender Laute (Kanne-Tanne, Bus- Busch ….)
  • Langsames, stockendes Lesen
  • Erschwertes Erlernen der Schreibens
  • Sprachverständnisprobleme
  • Unsicherheiten beim Satzbau und der Grammatik
  • Schwierigkeiten Wörter zu gliedern z.B. „Te-le-fon“
  • Schwierigkeiten Laute aus den Wörtern heraus zu hören
  • Schwierigkeiten beim sinnerfassenden Lesen
  • Schwierigkeiten Buchstaben als Ganzes zu Erkennen z.B. „O-P-A“
  • Unsicherheiten beim Erkennen kurzer und langer Vokale
Benaudira

Benaudira bei Konzentrationsproblemen

Ablenkbarkeit und Konzentrationsstörungen können ihre Ursachen in einer unausgewogenen Hörwahrnehmung haben, wenn z.B. Störgeräusche (Stühle rücken, vorbeifahrende Autos, Unterhaltungen der Klassenkameraden) lauter wahrgenommen werden als der Nutzschall (Anweisungen des Lehrers im Klassenzimmer). Das Kind muss dann viel mehr Konzentration aufbringen, um wichtige Sprachinhalte akustisch zu verstehen und um Störgeräusche auszufiltern. Aus dieser Überanstrengung heraus entsteht mangelnde Konzentrationsfähigkeit und die Kinder sind leicht ablenkbar.

Manche Kinder kompensieren diese Überanstrengung dann durch Aktivität (ADHS) oder sogar durch aggressives Verhalten, aber auch körperliche Erscheinungen wie Kopfschmerzen sind möglich.

Benaudira

Benaudira beim Sprechen

Wenn ein Mensch nicht optimal hört oder Gehörtes nicht richtig verarbeitet, kann er nicht gut wahrnehmen, was sein Gegenüber sagt. Es ist dem Betroffenen auch nicht möglich zu kontrollieren, ob sich das was er selbst gesagt hat korrekt anhört. Dies hat Auswirkungen auf Lautbildung und Aussprache. Beides kann die Ursache in einer mangelnden Hörverarbeitung haben.

Dies äußert sich durch folgende Probleme:

  • Störungen/Verzögerungen im Spracherwerb
  • Eingeschränktes Sprachverständnis
  • Schwierigkeiten in der Satzbildung
  • Störungen des Redeflusses (Stottern)

Benaudira bei Hyperakusis

Unter Hyperakusis versteht man eine stark gesteigerte Empfindlichkeit gegenüber lautem Schall. (Oft ist dies auch bei Kindern der Fall, die als Frühchen geboren wurden.) Dies kann zu erhöhtem Blutdruck, Nervosität, einem schnelleren Herzschlag und vielen weiteren Symptomen führen. Ein Ausgleich der zentralen Hörverarbeitung durch Benaudira kann in vielen Fällen helfen, die Empfindlichkeit gegnüber Geräuschen oder Tonfrequenzen zu vermindern oder zum Abklingen zu bringen.

Benaudira bei Tinnitus

Aktuelle Studien mehrerer Hochschulen belegen: Tinnitus kann durch Hörtraining zum Abklingen gebracht werden! Tinnitus entsteht durch falsche Verschaltungen von Neuronen im Gehirn. Die Fähigkeit des Gehirns, vorhandene selbst erzeugte Geräusche auszufilter, ist beeinträchtigt. Diese wird durch das Benaudira-Hörtraining wieder hergestellt.

Benaudira bei Schwerhörigkeit

In vielen Fällen ist eine unausgewogenen zentrale Hörverarbeitung der Grund oder ursächlich an einer Schwerhörigkeit beteiligt, z.B. durch einen lauten Arbeitsplatz oder Wohnsituation. Durch das Hörtraining wird Hören in normaler Lautstärke wieder möglich.

Über mich

Ich bin staatlich anerkannte Erzieherin und habe über 10 Jahre in einer heilpädagogischen Einrichtung für verhaltensauffällige Kinder gearbeitet.

Nach der Geburt meiner 3 Kinder war ich 6 Jahre lang als Schulbegleitung in unterschiedlichen Schulen und Klassen eingesetzt. So habe ich beruflich und privat schon immer mit den Themen Lernen-Schule-Lernprobleme zu tun.

Die Ausbildung zur Lerntherapeutin habe ich am Institut Neues Lernen in München absolviert.

Ausbildungsschwerpunkte und Dozenten waren:

  • Legasthenietherapie u.a. nach Ron Davis durch Fr. Dr. med Weidemann, München
  • Legasthenietherapie nach Nikolai durch Stefan Reiner, Institutsleiter INL und Lerntherapeut, München
  • Rechentraining durch Verena Ganka, Dipl.-Psychologin und Lerntherapeutin
  • ADHS, Neurofeedback durch Silke Kurzawe, Dipl.-Sozialpädagogin u. Neurofeedbacktrainerin, Ingolstadt
  • ADHS durch Martin Gecks, Dipl.-Sozialpädagoge u. Lerntherapeut, Meersburg
  • Systhemische Sichtweisen durch Dr. Tom Ladka, Systhemischer Therapeut u. Coach
  • Nährstofftherapie durch Fr. Dr. Pfeffer, praktizierende Ärztin und Heilpraktikerin
  • Des weiteren Ausbildung in EFT-Klopftechniken, Lernen lernen, Applied Kinesiologie, Marburger Schreibprobe und Konzentrationstraining, Entspannungstechniken.

Während dieser Ausbildung zur Lerntherapeutin habe ich auch das Benaudira Hörtraining kennengelernt und aus Überzeugung von dessen Wichtigkeit die Ausbildung zur Benaudira-Therapeutin gemacht.

In meiner Praxis möchte ich nun den Kindern und ihren Familien helfen, die Ursachen von Lernproblemen aufzuspüren und mit den geeigneten Methoden und Therapien zu beheben, damit die Kinder wieder Spaß am Lernen haben.

Institut neues Lernen

Petra Krotter

Kontakt

Lerntherapeutische Praxis
Petra Krotter

Erzieherin
Lerntherapeutin (INL)
Benaudiratherapeutin

Nürnberger Str. 9
92358 Seubersdorf

09497 / 9417010

petra.krotter@t-online.de